Mikao Usui Sensei

Die wichtigste Quelle für Fakten über Mikao Usui Sensei ist der Memorial Stone im Friedhof des buddhistischen Saihoji Tempels in Tokyo.

Weitere Informationen sind durch Frank Arjava Petter ("Das Reiki Feuer") und Hiroshi Doi ("Gendai Reiki") überliefert.

Leider gibt es auch viele Gerüchte und Legenden rund um den Begründer von Reiki. Ich möchte hier die wichtigsten Fakten zusammenstellen.

Mikao Usui war seit seiner Geburt Tendai Buddhist. Er war als Kind auf einer Tendai Klosterschule.

Mikao Usui war definitiv kein Christ. Christentum war in Japan zur Zeit von Mikao Usuis Geburt verboten.

Im Alter von 12 Jahren lernte er die Kampfkunst "aiki jutsu" und lernte die Form "yagyu ryu" bis zur Vollendung (mankyo kaiden). Bestandteil dieser Ausbildung war auch "katsu". Katsu ise eine Technik Lebensenergie in eine Person  zu geben.

Usui Senseis Persönlichkeit war sanft und ausgeglichen. Nie verhielt er sich auffällig. Seine Statur war groß und kräftig. Er zeigte immer ein zufriedenes Lächeln.
(Memorial Stone)

 

Familienleben

Mikao Usui war mit Sadoko Suzuki verheiratet und hatte 2 Kinder. Sein Sohn Fuji (1908-1946) hat an der Universität in Tokyo unterrichtet. Seine Tochter ist im Alter von 22 Jahren 1935 gestorben.

Karriere

Mikao Usui hat Europa und Amerika besucht und in China studiert. Er liebte es, Bücher zu lesen. Er interessierte sich für Geschichtsbücher, Medizin, buddhistische Schriften und christliche Schriften. Er kannte sich in Psychologie, im Taoismus aber auch in den Künsten der Vorhersage (Divination), Anrufung (Incantation) und Physignomie (Interpretieren von Strukturen im Gesicht) aus. (lt. Memorial Stone)

Er arbeitete als Privatsekretär eines Politikers (Shinpei Goto, ab 1920 Bürgermeister von Tokyo).

Tendai Buddhismus

Mikao Ususi war ein Laien Priester der Tendai Richtung des Buddhismus.

Tendai kam im frühen 9. Jahrhundert nach Japan. Das Lotus Sutra wird als Buddhas vollständige und perfekte Lehre betrachtet.Tendai basiert auf dem Lotus Sutra, esoterischen Mikkyo Praktiken, Meditation, Buddhistische Lebensregeln und "Reines Land" Lehren.

Mikao Usui hat wahrschinlich auch Techniken wie "Jumon" (Invocation - ähnlich wie die Mantren in Reiki) verwendet. Diese Ideen stammen aus der japanischen Shinto Religion. Shinto ist stark mit der Natur und "Naturgeistern" verknüpft und kann mit Schamanismus verglichen werden.

Das Lotus Sutra basiert auf den Erfahrungen des historischen Buddha Shakyamuni. Die Idee wie alle Lebewesen die Möglichkeit besitzen, die Buddhaschaft zu erlangen wird erläutert. Als Hauptelement der Erleuchtung wird die Weisheit des Buddha dargestellt.

Auch die Lehre vom Medizin-Buddha (jap. Yakuō-Bosatsu), die  33 Transformationen von Kannon (d.i. Avalōkiteshvara  bzw. Kwan Yin) und die wundersamen Kräfte dieses Bodhisattva werden ausführlich erklärt.

Auch wenn Mikao Usui Buddhist war, ist seine Lehre unabhängig von jeder Religion. Ich habe in den letzten Jahren wunderbare Reiki Meister kennengelernt, die "überzeugte" Christen, Juden, Buddhisten bzw. Atheisten sind. Vor ein paar Jahren habe ich auch eine islamische Reiki Meisterin getroffen, die im Iran lebt.

Frühe Lehre

Es wird angenommen, dass (Stand 2003) 12 Schüler von Mikao Usui noch leben. Sie waren 2003 zwischen 98 und 112 Jahre alt. Eine Cousine von Mikao Usuis Frau -  die Nonne  Suzuki San - ist in Kontakt mit Chis Marsh. Chris Marsh ist dabei Unterlagen die, da sie von den Usui Schülern als heilig betrachtet und nicht kopiert werden dürfe, abzuschreiben und zu veröffentlichen. Chris Marsh lebt in England.

Mikao Usui hat etwa 1915 begonnen Suzuki San zu unterrichten. Diese "Lehren" von Usui wurden noch nicht Reiki genannt. In einem Artikel aus dem Jahr 1928 sagt ein Schüler von Dr. Hayashi, dass Reiki seit Jahrzehnten unterrichtet wird.

Mikao Usui hat, bevor er 1922  "offiziell" zu unterrichten begann, Usui Do (Der Weg des Usui) unterrichtet. Die Praxis wurde Ushi Tete genannt (Usui Heilung mit Händen).

Die Kanjis für Reiki haben in Japan eine vielfältige Bedeutung (auch abseits von dem, was wir unter Reiki verstehen). Reiki bedeutet wörtlich "spirituelle Energie". Daher wird in Japan nicht der Begriff Reiki alleine verwendet um "Reiki" zu benennen.

Für Mikao Usui war "Erleuchtung" das Ziel der Arbeit mit Reiki. Heilung war eine wunderbarere Nebenwirkung. Es sieht so aus als ob am Anfang bis etwa 1917 nicht zwischen Klienten und Schülern unterschieden wurde.

Kurama

Eines Tages stieg er auf Mount Kurama und nach 21 Tagen strenger Disziplin ohne zu essen fühlte er plötzlich ein großes Reiki über seinem Kopf. Er verwirklichte Erleuchtung und bekam Reiki Ryoho.
Danach hat er es an sich slbst un d an  Familienangehörigen probiert. Es wirkte sofort.
(Zitat vom Memorial Stone)

Im März 1922 zog sich Mikao Usui Sensei auf den Mount Kurama zurück um zu meditieren.

Seine Praxis wird Kushu Shinren genannt
 (wörtlich: painful discipline, difficult Training).  Kurama war bekannt als Rückzugsort für Asketen. Auf Mount Kurama selbst gibt es keine Informationen über Mikao Usui.

Seine Erfahrung auf Mount Kurama brachte neues Verstehen von spiritueller Energie (Reiki) und seinen Lehren (Reiki Ryoho).

Im April 1922 übersiedelte Mikao Usui nach Tokyo und eröffnete Seine "Usui Reiki Ryoho" Schule und gründete die "Usui Reiki Ryoho Gakkei" die Reiki Gesellschaft des Mikao Usui.

Am 1. September 1923 war ein schweres Erdbeben in Tokyo, bei dem etwa 100.000 Menschen starben und 40.000 vermisst waren. Die Stärke betrug 8.3 auf der Richter-Skala. Mikao Usui heilte und rettete unzählige Menschen nach diesem Erdbeben. (nach Memorial Stone)

Mikao Usui reiste oft durch Japan, um zu unterrichten. Er hatte über 2000 Usui Senseis Persönlichkeit war sanft und ausgeglichen. Nie verhielt er sich auffällig. Seine Statur war groß und kräftig. Er zeigte immer ein zufriedenes Lächeln. (Memorial Stone)Schüler, aber nur 60-70 erreichten Okuden (2. Grad) und 21 Shinpiden (Meistergrad).  Es heißt dass nur 3 die Shinpiden Ausbildung komplett abgeschlossen haben.

Mikao Usui starb am 19. März 1926 in der Nähe von Hiroschima an einem Herzinfakt.

1927 wurde der Memorial Stone von seinen Schülern errichtet.

Quellen: